Rauf aufs Rad – denn jede Tour ist ein kleiner Urlaub

Heute möchten wir euch eine besonders schöne Tour vorstellen, die auch schon eher etwas für den geübteren Radfahrer ist. Aber natürlich ist die Strecke auch auf mehreren Etappen zu erradeln und mit einem E-Bike sowieso zeitlich eher ein „Klacks“:

Die erst 2023 angelegte „Diemel-Twiste Radtour“ ist eine gut 50 Kilometer lange Strecke mit 470 Höhenmetern und geht entlang der malerischen Flüsse Diemel und Twiste. Der Radweg verbindet Warburg mit Korbach und führt euch durch herrlich idyllische Landschaften und Orte in unserer bezaubernden edlake-Region und auch durch unsere wundervolle Nachbarschaft: Warburg, in NRW. Ihr werdet feststellen, dass so eine Ländergrenze auch mit dem Fahrrad keine Hürde mehr ist! Übrigens: Warburg hatten wir euch in der Rubrik „Nachbarschaft“ im Herbst 2022 vorstellt. Schaut doch mal in unserem Auflagen-Archiv unter www.edlake.de nach.

Warburg – ein lohnender Ausflug über die Ländergrenze

Der offizielle Startpunkt dieser abwechslungsreichen Tagestour ist der Neustädter Marktplatz, in Warburgs Innenstadt. Von dort dauert es nicht sehr lang und ihr erreicht die Diemel. In den Diemelauen der Warburger Altstadt bietet sich schon der erste erfrischende Stopp an dem Flussbegegnungspunkt an. Wahrlich eine erfrischende Attraktion an der Diemel, und nicht nur für Kinder ein Erlebnis. Dort ist zum einen die Geschichte der Warburger Mühlen an Infopoints zu entdecken, und zum anderen sprudelt dort durch ein Spundloch eines alten Mühlensteins Wasser, welches in verschiedene Auffangbecken fließt.
Von dort kommt ihr in den beschaulichen Luftkurort Germete. Germete ist ein Stadtteil von Warburg und liegt somit auch noch in Nordrhein-Westfalen. Neben einem wundervoll angelegten Kurpark mit Wassertretbecken findet ihr auch zusätzlich noch ein Naturtretbecken in der Nähe von der örtlichen Reitanlage. Übrigens, vermutlich ist vielen von euch der beschauliche Ort durch Sprudelwasser und Limonaden bekannt?!

Willkommen im Waldecker Land

Also wie ihr seht, Erfrischungsmöglichkeiten gibt es auch im Warburger Raum, gleich zu Beginn eurer Tour, mehr als genug. Wenn ihr euch vielleicht an dem einen der beiden Tretbecken in Germete abgekühlt habt und eure Bike-Tour fortsetzt, seid ihr auch schon bald in unserer wunderschönen edlake-Region angekommen. Ihr radelt durch Diemelstadts Ortsteile Wehten und Rhoden mit ihren herrlich grünen Naturlandschaften und erreicht im Anschluss die märchenhafte Residenzstadt Bad Arolsen.

08. Maerz 2024 B1A0826
Start- und Zielpunkt: Warburg. Wir drehen am Rad, ist das schön hier!
Fürstlich flanieren in Bad Arolsen

Natürlich solltet ihr euch unbedingt das prachtvolle Schloss, den traumhaft schönen Schlosspark und die wundervolle Stadtallee, Bad Arolsens grüne Lunge, mit einer Länge von 1,6 km und etwa 880 in sechsreihiger Ordnung gepflanzten Eichen anschauen. Es gibt einige Alleen in Bad Arolsen, aber die „große Allee“ ist die bekannteste.

Aber zwischenzeitlich habt ihr euch auch definitiv ein leckeres Eis, einen Döner oder eine Mantaplatte rot/weiß für auf die Hand verdient. Möchtet ihr allerdings lieber genüsslich und entspannt in einer Lokalität sitzen wollen beim Essen, ist das in Bad Arolsen auch ausreichend möglich.

Splish, splash – der Twistesee ruft!

So, lang genug pausiert, ihr habt noch eine gute Strecke vor euch! Von der prächtigen Residenzstadt geht es nun den Berg hinunter zum Twistesee. Kennt ihr eigentlich schon unsere Titelstory vom Sommer 2023? Da waren wir nämlich mit unserer Titelstory-Familie einen Tag am Twistesee. Story verpasst? Kein Problem! Nachlesen könnt ihr sie unter: www.edlake.de

Der herrlich gelegene See ist bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt, da er zahlreiche Freizeitmöglichkeiten bietet. An seinem Ufer gibt es einen Strandbereich, an dem man im Sommer baden und sonnenbaden kann. Außerdem können Wassersportbegeisterte sich an der dortigen Wasserski-Anlage erproben oder mit dem SUP über den See paddeln. Falls ihr selbst noch nicht am Twistesee wart, werdet ihr bei eurer Raststation dort sehr schnell feststellen, dass der See mit seinem klaren Wasser, seiner herrlich bewaldeten grünen Umgebung und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten ein Ort der Entschleunigung ist!

edlake-Tipp

Das Residenzschloss in Bad Arolsen ist ein imposantes Barockschloss, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde. Es diente einst als Residenz der Fürsten zu Waldeck und Pyrmont, und auch heute noch werden Teile des imposanten Gebäudes von der fürstlichen Familie zu Waldeck und Pyrmont bewohnt. Das Schloss beeindruckt vor allem durch seine prächtige Architektur und die kunstvoll gestalteten Innenräume. Das blaue Schlafzimmer ist Königin Emma gewidmet, und im Kronprinzenzimmer befindet sich eine wahrlich fürstlich gedeckte Tafel. Eine Besichtigung ist absolut lohnend, wenn ihr in Bad Arolsen seid. Nähere Informationen dazu bekommt ihr hier:

Tel.: 05691-895526
buchung@schloss-arolsen.de
www.schloss-arolsen.de

Nun noch die letzte Tour-Station im Waldecker Land erradeln – Volkmarsen

Volkmarsen, eine beschauliche Kleinstadt, umgeben von idyllischen Wäldern und herrlichen Feldern. Volkmarsens Wahrzeichen ist die Burgruine Kugelsburg. Erbaut im 12. Jahrhundert, erlebte die Burg eine wechselhafte Geschichte über viele Jahrhunderte, bis sie 1757 durch französische Truppen während des Siebenjährigen Krieges zerstört wurde. Seit 1885 ist sie nun im Besitz der Stadt Volkmarsen und bietet nicht nur Gelegenheit, sich in der ansässigen Gastronomie zu stärken und zu entschleunigen, man kann sich dort, über den Dächern von Volkmarsen, umrahmt von einer herrlichen Kulisse, auch trauen lassen. Aber Volkmarsen hat ja noch viele weitere Sehenswürdigkeiten. Zum einen könnt ihr euch beim Volkmarser Sauerbrunnen erfrischen, vielleicht bei einer Partie Minigolf?! Aber auch die kleine Altstadt, mit den imposanten Kirchen, die Pfortenmühle und die Überreste der alten Stadtmauer solltet ihr euch unbedingt anschauen, bevor ihr den Endspurt eurer Radtour einlegt.

Welcome back in NRW

Nun geht es zurück zum Ausgangspunkt Warburg. Wir empfehlen euch allerdings noch einen kurzen Abstecher in den kleinen Ort Welda mit etwa 750 Einwohnern, und schaut euch dort noch das örtliche Rittergut an, bevor ihr die letzten Kilometer über die Diemel in Warburgs Altstadt zurücklegt. 

Eine absolut lohnende Radtour.

Wenn ihr also eine Radtour sucht, die euch die Möglichkeit bietet, länderübergreifend die Schönheit der Natur zu entdecken und entlang malerischer Flüsse und beschaulicher Ortschaften zu radeln, dann ist die „Diemel-Twiste Radtour“ definitiv eine gute Wahl. Wir können sie euch nur wärmstens empfehlen und würden uns über ein Feedback von euch freuen, wie ihr sie fandet und was ihr alles erlebt habt auf der Tour. Schickt uns doch eine Mail an: redaktion@edlake.de

– WERBUNG –

Ähnliche Beiträge

Vielleicht auch interessant für Dich ...