edlake Logo

Verborgene Pfade und atemberaubende Aussichten – Mehler Holz-Route

Füße rascheln im schneebedeckten Laub. Der Weg ist versperrt von umgestürzten Bäumen. Klettern wir drüber? Kriechen wir drunter? Oder laufen wir um den Stamm herum? Wir erleben echtes Urwald-Feeling. Was die Erwachsenen staunen lässt, ist für die Kinder willkommener Spaß.

Schnürt die Wanderschuhe und packt ein leckeres Picknick ein. Lasst uns gemeinsam ins Abenteuer eintauchen. Auf der Wanderroute warten bezaubernde Winterlandschaften und Fotomotive sowie Spaß in der Natur für die Familie. Bist du bereit?

Die Mehler Holz-Route ist ein entspannender, lehrreicher Wanderpfad. Ideal für Naturliebhaber und Familien. Kinder lieben die Natur, wenn du sie ihnen zeigst. Dieser Schatz im Herzen des Nationalparks Kellerwald-Edersee ist ein Erlebnis, das dich und deine Liebsten in den Wald entführt.

Die Route ist leicht zu laufen. Der Weg schlängelt sich durch den verschneiten Wald. Er offenbart beeindruckende Aussichten, die unser Herz höherschlagen lässt. Hier, hoch über dem Edertal, halten wir einen Moment inne, um tief durchzuatmen und die Sorgen des Alltags hinter uns zu lassen. Es ist der perfekte Ort, um gemeinsam zu lachen, zu entdecken und unvergessliche Erinnerungen mitzunehmen.

Infos aus erster Hand

Im freundlichen Gespräch mit Frau Dorn-Fehr von der Nationalparkverwaltung erzählte sie uns viel über die Gegend um den Wanderweg. Einst war das Gebiet ein begehrtes Ziel von Goldgräbern. Deren Schürfplätze sind heute unzugänglich und nicht mehr erkennbar. Wir erfuhren, dass der Name des Weges keinesfalls mit einer Transportroute zwischen Mehlen und dem nächsten Ort Kleinern zusammenhängt. Die Herkunft des Namens ist unbekannt. Allerdings gab es im Wald einige Steinbrüche, die gelegentlich die Landschaft formen.

Frau Fehr-Dorn leitet Führungen durch dieses Gebiet mit dem Titel: „Als die Bäume laufen lernten“. Die Termine sind auf dem Veranstaltungskalender des Nationalparks Kellerwald-Edersee gelistet. Wie du siehst, war und ist dieser Wald ein Geschenk. Seit jeher waren die Bewohner der Orte eng mit der Natur verbunden.

Weitere Infos und Wanderrouten gibt’s hier:

Nationalpark Kellerwald-Edersee
Laustraße 8
34537 Bad Wildungen
info@nationalpark.hessen.de
Tel.: 05621-9040-0
nationalpark-kellerwald-edersee.de

Edersee Marketing GmbH
Zur Sperrmauer 66
34549 Edertal
info@edersee.com
Tel.: 05623 99980
edersee.com

Aussichtspunkte und Fotospots

Die Mehler Holz-Route am Edersee ist ein Paradies für Fotografie-Enthusiasten und Naturliebhaber. Einer der Höhepunkte der Route ist der Panoramablick über das verschneite Edertal. Fange die Weite und unberührte Schönheit der Gegend ein. Ein perfekter Moment für ein Erinnerungs- oder Familienfoto. Der Blick erstreckt sich über das sanft gewellte Tal mit seiner vielfältigen Landschaft, eingebettet in die Starre des schlafenden, umliegenden Waldes.

Neben dem Blick auf das Edertal liegen entlang der Route zahlreiche andere Fotospots. In der Mitte des Weges begegnet dir ein weiterer, idyllischer Blick ins Tal mit der Ortschaft Kleinern. Halte Ausschau nach lichtdurchfluteten Waldlichtungen mit grandioser Kulisse in den Morgen- und Abendstunden. Die alten Eichen, majestätischen Kiefern und Buchen bieten unzählige Möglichkeiten für eindrucksvolle Naturfotos. Totholz zeugt vom wahren Charakter eines Urwaldes. Suche bizarre Motive mit umgestürzten Bäumen. Fange die unberührten Spots ein. Wo findest du sonst solch naturbelassenen Wald?

Und los geht`s – wir starten!

Die Stimmung im Auto ist gut. Wir suchen den Parkplatz am Dickelsberg. Von Bad Wildungen kommend, biegen wir im Ort Mehlen an der ersten Abzweigung links ab. Wir fahren einen Kilometer bergauf. Auf schmaler Straße erreichen wir den Wanderparkplatz. Direkt am Parkplatz finden wir eine gepflegte Grillhütte. Von dieser Hütte aus begeistert uns der Panoramablick ins Tal. Hier genießen wir die Aussicht über das weite Edertal mit seinen lieblichen Ortschaften. Wir sind startklar. Rasten werden wir zum Schluss. Leicht bergauf geht es los. Links und rechts sehen wir anfangs verschneite Felder. Doch Moment mal: Rechts entdecken wir Blumenwiesen unter dem Schnee und einen Hinweis, dass hier im Sommer ein Bienenparadies auf die kleinen Sechsfüßer wartet. Informationstafeln verraten uns: Die Blumenwiesen gehören Herrn Cramer. Wir lesen und erfahren eine Menge über die Bienen. So macht Lernen Spaß. Im Winter blühen die Wiesen zwar nicht, jedoch sind sie ein lohnendes Ziel für den kommenden Frühling oder Sommer. Die Blumenwiesen wurden in der letzten edlake-Ausgabe ausführlich vorgestellt (sieh hier). Kurz darauf erreichen wir den Wald. Im Winter sind die Bäume nicht mehr grün. Wir genießen die Stille der Kälte. Es scheint, als würde jedes Wort gefrieren. Einsame Spuren verlieren sich in der Tiefe des Waldes.

Im Edertal sind die Jahreszeiten intensiv. Im Frühling bricht das Leben aus allen Poren. Es ist bunt und laut. Die Natur feiert eine frenetische Party. Der Sommer holt die Menschen ab und bringt sie nach draußen. Überall sind sie zu finden. Touristen und Einheimische. Alle genießen den warmen Sommer mit den langen Tagen. Im Herbst werden Millionen Bäume bunt. Ernte Pilze, Beeren und Früchte. Lass dir den Wind um die Nase wehen und freue dich auf eine heiße Tasse Tee. Die Natur zeigt sich zum Finale in den schönsten Kleidern. Bald bedeckt das Laub den Boden, und dieser wird erneut vom Schnee begraben. Die Bäume sind dunkel erstarrt. Und da sind sie wieder, die einsamen Spuren im Schnee. Die Wanderwege im Nationalpark sind zu jeder Zeit erlebnisreich und unvergesslich.

Als die Bäume laufen lernten

Die Führung „Als die Bäume laufen lernten“ von Frau Dorn-Fehr findet am 3.3.2024 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Dickelsberg um 14.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstalter ist das Nationalparkamt.

Wilder Buchenwald mit Fichten und Kiefern

Der Wald auf der Route war einst ein Nutzwald mit Kiefern und Fichten. Wie oft bei Monokulturen, litt auch dieser Wald und brachte keinen Ertrag. Heute ist ein bezaubernder Mischwald entstanden. Totholz auf dem Boden bietet Bäumen, Tieren, Pflanzen und Pilzen die Grundlage für neues, vielfältiges Leben. Wir haben Spaß beim Wandern, wenn die Bäume quer über dem Weg liegen. Sobald du den ersten Schritt in diesen malerischen Wald setzt, umgibt dich dieser Buchenwald, der heute mit majestätischen Eichen und Kiefern durchsetzt ist. Stämme und Äste bilden eine lebende Kathedrale, die Ruhe und Ehrfurcht ausstrahlt. Das Sonnenlicht bricht sich in den Kronen und malt ein tanzendes Mosaik aus Licht und Schatten auf den Waldboden. Es gab diesen Moment, in dem wir an einem dichten Teil des Waldes anhielten. Es war so still, dass wir das Flüstern der Bäume hörten.

Familienfreundliches Abenteuer

Wir hatten Spaß. Zwischendurch verließen wir den Weg für eine Schneeballschlacht. Auf der Hälfte der Strecke wurde der Wald lichter. Ideal, um einen Schneemann zu bauen. Wir wissen: Die Wanderroute ist für jede Jahreszeit einen Ausflug wert. Sei es, um im Frühling und Sommer Flora und Fauna zu erkunden und das üppige Grün zu genießen. Oder im Herbst den Wald in all seiner betörenden Farbenpracht zu erleben. Jetzt im Winter erwacht die Landschaft zum Zauberreich. Der unberührte Schnee auf den Feldern wird von der Sonne in funkelnde Märchenstimmung versetzt, oder es schneit und alles hüllt sich in Stille. Wir sind uns sicher: Das wird nicht unser letzter Ausflug auf dieser Route sein.

Die Mehler Holz-Route am Edersee ist ein Rundweg. Sie ist leicht zu laufen und sicher, was sie zum idealen Wanderziel für Familien macht. Mit einer Länge von gut sechs Kilometern und flachen Steigungen ist diese Route perfekt für kleine Füße. Sie bietet ein stressfreies Wandererlebnis für Eltern. Der Weg ist nicht barrierefrei und nicht für Kinderwagen geeignet.

Tolle Veranstaltungstipps

Dieser bringt euch schnell & einfach zum Veranstaltungskalender des Nationalpark Kellerwald-Edersee.

nationalpark-kellerwald-edersee.de

Die Grillhütte als idealer Rastplatz

Der Rundweg ist zu Ende und wir nähern uns wieder dem Parkplatz. Wir haben uns Zeit gelassen, gerastet, genossen und gestaunt. In knapp drei Stunden sind wir den Rundweg gelaufen. Die Grillhütte am Parkplatz ist unser letztes Ziel. Wie geplant genießen wir hier unser Picknick. Ein bezauberndes Panorama präsentiert das Land hinter uns. Welch eine Kulisse für ein Picknick! Aus dem Auto holen wir den Korb mit leckeren Snacks, Sandwiches, frischem Obst und etwas Süßem für den Nachtisch. Warmer Tee ist wunderbar an kühlen Herbst- und Wintertagen.

Worauf wartest du?

Du hast die Schätze und die natürliche Pracht der Mehler Holz-Route am Edersee kennengelernt. Es ist Zeit, deine Wanderschuhe zu schnüren und selbst auf Entdeckungstour zu gehen. Packe deinen Rucksack, rüste deine Familie aus und tauche ein in dieses wilde Paradies. Erlebe die beeindruckenden Aussichten. Erlebe unvergessliche Erinnerungen. Ergreife die Chance, Teil dieser wunderbaren Naturerfahrung zu sein. Sensibilisiere dich für einen respektvollen Umgang mit der Natur. Zeige deinen Kindern, wie wertvoll sie ist. Der Wanderweg wartet darauf, von euch erkundet zu werden. Setzt ein Zeichen für nachhaltigen Tourismus. Genießt den schönen Edersee. Auf geht’s zu einem Abenteuer, das nicht nur eure Herzen bereichert, sondern dazu beiträgt, diese wundervolle Landschaft für zukünftige Generationen zu bewahren!

– WERBUNG –

Ähnliche Beiträge

Vielleicht auch interessant für Dich ...