Freundliche Selbstbedienung – Jan Küstner, Betreiber der Dalwigksthaler Mühle. Foto: edlake
Freundliche Selbstbedienung – Jan Küstner, Betreiber der Dalwigksthaler Mühle. Foto: edlake

Einkehr in der Dalwigksthaler Mühle

Jan Küstner betreibt das Mühlencafé in Dalwigksthal gemeinsam mit seinen Eltern und der persönliche Kontakt zu seinen Gästen ist ihm dabei besonders wichtig. 

Entlang des Tals und in den angrenzenden Wäldern gibt es viele Rastmöglichkeiten und tolle Plätze mit Aussicht zum Pausieren und Verweilen. Wer jedoch bei leckerem Kaffee und Kuchen den Besuch in der Waldeckischen Schweiz ausklingen lassen möchte, hat hier eine fantastische Möglichkeit: die Dalwigksthaler Mühle. 

Das Backen im Blut

Seit über einem Jahrhundert befindet sich die Mühle im Familienbesitz der Familie Küstner, die noch bis 2013 eine erfolgreiche Bäckerei mit vier Ladengeschäften und einer Anlieferung von 20 Ortschaften betrieben hat. Nach einigen Jahren Pause entschloss sich schließlich Jan Küstner, die Backtradition der Familie wieder aufleben zu lassen – allerdings ausschließlich im Sonntagsbetrieb.

Industrie meets Omas Buffet

Unter der Woche ist der 42-Jährige Berufssoldat, doch am Wochenende begeistert er Besucher und Stammkundschaft mit seinen Backkünsten in den Räumlichkeiten der ehemaligen Mühle. Mit viel Herzblut und Liebe zum Detail hat er hier einen Ort geschaffen, der Industriegeschichte und heimelige Gemütlichkeit miteinander vereint. Omas Küchenservice auf dem Tisch und der selbst gemachte Honig im Küchenbuffet inmitten von roten Backsteinwänden und technischem Gerät. 

Bodenständig und ehrlich

Der Kaffee kommt aus der Filtermaschine, die Kuchen und Torten sind extrem lecker – mit natürlichen Zutaten, Obst und ohne viel Chichi. Auch die regionalen Produkte, die er während der Öffnungszeiten ebenfalls verkauft, reflektieren das. Sie kommen alle aus kleinen Manufakturen oder heimischer Produktion und spiegeln das wider, was ihm auch als Unternehmer wichtig ist: Gutes aus und für die Region. 

Ein Stück Heimat und Tradition

Aus diesem Grund finden bei ihm auch regelmäßig künstlerische und musikalische Veranstaltungen statt oder er nimmt an größeren Events teil, wie dem „Tag der offenen Gärten“ oder dem „Deutschen Mühlentag“. Gerne lässt er Besucher an der Geschichte seiner Familie, der Mühle und der Region teilhaben und schafft so einen tollen Erlebnisraum und eine Bereicherung für unsere nordhessische Kulturlandschaft.

Mehr Informationen zur Dalwigksthaler Mühle und den nächsten Veranstaltungen sowie die Öffnungszeiten findet ihr hier:
alte-muehle-dalwigksthal.de!

Ähnliche Beiträge

Vielleicht auch interessant für Dich ...