edlake Logo

Bad Karlshafen – erleben und genießen!

Bad Karlshafen ist eine malerische Kurstadt in Nordhessen, nahe der Grenze zu Niedersachsen und somit in unserer wunderschönen Nachbarschaft. Die Stadt ist vor allem für ihre historische Altstadt, ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten, ihre heilenden Quellen sowie ihren Hafen bekannt. Bei unserem Besuch vor Ort waren wir von ihrem Charme und ihrer Schönheit schnell begeistert. Warum, erläutern wir euch gerne genauer …

Unser Besuch begann am Marktplatz, der von malerischen Fachwerkhäusern gesäumt ist. Hier befinden sich auch das Rathaus und die Stadtkirche, die beide im barocken Stil erbaut wurden, und natürlich das kleine, aber feine Hafenbecken mit Schleuse zur Weser. Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem Namen des Landgrafen Karl von Hessen-Kassel verbunden, der sie im 18. Jahrhundert gründete und nach sich benannte.

Das Rathaus, ein imposantes Bauwerk

Das Rathaus der Stadt wurde einst in der Zeit von 1715 bis 1718 errichtet und diente bis 1920 als Hafenpackhaus. Das geschützte Kulturdenkmal liegt direkt am barocken Stadthafen und dient der Stadt Bad Karlshafen seit 1920 als Rathaus. Das imposante zweigeschossige Bauwerk mit Walmdach hat definitiv Ähnlichkeit mit einem barocken Schloss, und wie wir Wikipedia entnehmen konnten, diente das Obergeschoss mal als Ratssaal und als Wohnung für Landgraf Karl (1744 – 1836).

Die evangelische Stephanuskirche

Geradezu perfekt fügt sie sich, trotz ihrer modernen Bauweise, optisch in das Gesamtbild der Bad Karlshafener Altstadt ein. Allerdings wurde die Kirche, mit ihrem schmalen Turm, welcher knapp eine Höhe von 30 m misst, erst 1960 errichtet und 1962 feierlich eingeweiht. Bis dahin wurden die evangelischen Gottesdienste in der Kapelle des vom Landgraf Carl zu Hessen erbauten Invalidenhauses abgehalten. Wie wir der Internetseite der Stadt Bad Karlshafen entnehmen konnten, stellt ihre viereckige Grundform auch den karreeförmigen Grundriss der Innenstadt dar. Wenn ihr also mal nach Bad Karlshafen zu einem Städtetrip reist, empfehlen wir euch, euch auch die Kirche mal etwas genauer anzuschauen (falls geöffnet). Während sie innen mit einer schlichten Eleganz und viel heimischem Sandstein überzeugt, beeindrucken das Tauf- und das Abendmahlfenster mit einem ganz besonderen Charme.

Johanna und Filiz (von links) waren schon zu Beginn unseres Städtetrips fasziniert und beeindruckt von dem traumhaft schönen barocken Hafen.
Johanna und Filiz (von links) waren schon zu Beginn unseres Städtetrips fasziniert und beeindruckt von dem traumhaft schönen barocken Hafen.

Sommer ist, wenn der Regen wärmer wird

Auf unserem Städtetrip in der edlake-Nachbarschaft begleiten uns diesmal Johanna und Filiz. Trotz leichten Sommerregens ließen wir uns natürlich die gute Laune nicht verderben und schlenderten entspannt durch die engen Gassen und bewunderten die liebevoll restaurierten Gebäude, die uns einen Einblick in die Geschichte der Stadt gaben.

Ein weiterer Höhepunkt unseres Besuchs war ein Spaziergang entlang der Weser, die die Stadt durchfließt. Die Uferpromenade lädt zum Verweilen ein und bietet einen atemberaubenden Blick auf die malerische Landschaft der Umgebung. Hier konnten wir in einem Eiscafé die Ruhe und die Natur genießen und uns dabei vom hektischen Alltag erholen.

Wer kennt’s von euch? Nenne einen Fluss mit W: Weser!

Die Weser ist ein Fluss in Deutschland, der durch Bad Karlshafen fließt. Sie entspringt im Weserbergland nahe der Stadt Hann. Münden und fließt über eine Länge von etwa 440 Kilometern in die Nordsee bei Bremerhaven. Die Weser ist ein wichtiger Schifffahrtsweg, der für den Handel und den Tourismus genutzt wird. Wie eingangs schon kurz erwähnt, befindet sich in Bad Karlshafen ein Hafen, der von kleinen Booten und Ausflugsschiffen frequentiert wird. Die Weser ist von malerischen Landschaften, Wiesen, Wäldern und kleinen Ortschaften umgeben, die sie zu einem beliebten Ziel für Wanderer und Naturliebhaber machen. In Bad Karlshafen können Besucher die idyllische Stimmung am Ufer genießen und verschiedene Freizeitaktivitäten wie Rad fahren, Angeln oder Boot fahren ausüben. Zudem befindet sich direkt am dortigen Weserufer ein Campingplatz, welcher ganzjährig geöffnet ist.

edlake-Tipp

Ein echter Hingucker ist der Weser-Skywalk auf den Hannoverschen Klippen. Von der Aussichtsplattform, die ca. 80 Meter über der Weser schwebt, könnt ihr den grandiosen Fernblick über das Wesertal genießen.

Weser-Skywalk
Hannoversche Klippen
37688 Beverungen

Der barocke Stadthafen erweckt sofort Urlaubsfeeling

Der Hafen in Bad Karlshafen liegt malerisch direkt an der Weser und bietet einen schönen Anblick mit seinen historischen Fachwerkhäusern und Booten, die am Ufer angelegt sind. Der Hafen ist klein, aber gemütlich und lädt zum Verweilen ein. Ihr findet hier vor allem kleine Boote und Yachten, die von Einheimischen und Touristen genutzt werden. In der Umgebung gibt es einige Restaurants und Cafés, in denen ihr die regionale Küche genießen könnt. Insgesamt strahlt der Hafen eine entspannte Atmosphäre aus und ist ein beliebter Anlaufpunkt für Besucher, die genau wie wir die schöne Umgebung von Bad Karlshafen erkunden möchten.

Was wäre das Leben ohne Salz?

Wusstet ihr, dass Bad Karlshafen bekannt ist für seine Solequellen, die für die Salzgewinnung genutzt werden? Die Salzgewinnung in Bad Karlshafen erfolgt durch die Verdunstung von Sole, die aus den unterirdischen Salzablagerungen gewonnen wird.

Zur Salzgewinnung wird die Sole in sogenannte Gradierwerke geleitet, wo sie über Schüttwände aus Schwarzdornreisig fließt. Durch die Verdunstung der Sole an den Schwarzdornreisigwänden wird das Salzkonzentrat erhöht.

Das gewonnene weiße Gold wird anschließend weiterverarbeitet und in verschiedenen Formen vermarktet, zum Beispiel als Speisesalz, Badesalz oder Pflegebalsam. Aber auch Röstkaffee mit Solesalz und „märchenhafte Solebonbons“ in verschiedenen Geschmacksrichtungen könnt ihr in der örtlichen Tourist Information käuflich erwerben.

Eine Stadt inmitten einer herrlichen Naturlandschaft

Auch für Naturliebhaber bietet die Umgebung von Bad Karlshafen zudem zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren. In der Nähe der Stadt erstreckt sich nämlich der Naturpark Reinhardswald, der mit seinen dichten Wäldern und idyllischen Flusstälern zum Erkunden einlädt. Ein paar Wanderrouten im Reinhardswald haben wir euch im Anschluss des Stadtporträts vorgestellt. Schaut doch mal nach!

Wie ihr seht, ist Bad Karlshafen eine Stadt, die mit ihrem historischen Charme und ihren vielseitigen Sehenswürdigkeiten einen Besuch lohnt. Egal ob man an Kultur interessiert ist, die Natur genießen möchte oder einfach nur entspannen will – in Bad Karlshafen findet jeder etwas nach seinem Geschmack.

Hier noch ein kleiner Event-Tipp: Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Karlshafen freut sich auf die traditionelle Weserbeleuchtung, die am Samstag, den 27.07.2024 ab 18 Uhr stattfinden soll. Alle sind herzlich dazu eingeladen, das Lichterspektakel live mitzuverfolgen.

edlake-Tipp

Ein weiteres besonderes Schmankerl ist die Therme in Bad Karlshafen. Sie ist eine moderne Wellnesseinrichtung, die mit verschiedenen Thermalbädern und Saunen ausgestattet ist. Das Thermalwasser in der Therme stammt aus einer natürlichen Quelle und ist reich an Mineralstoffen, was ihm heilende und entspannende Eigenschaften verleiht. Also, wenn euch mal nach Abschalten und Relaxen ist, ist hier ein Besuch absolut lohnend:

Weser-Therme
Kurpromenade 1
34358 Bad Karlshafen
Telefon: 05672 92110

Ihr möchtet gerne weitere Informationen über Bad Karlshafen?

Kein Problem, hier wird euch gerne weitergeholfen:
Tourist Information
Weserstraße 19
34385 Bad Karlshafen
Telefon: 05672 9226140
www.bad-karlshafen-tourismus.de

– WERBUNG –

Ähnliche Beiträge

Vielleicht auch interessant für Dich ...