Ab in den Schnee – hier ist unser Rodel-ABC!

1. Geradeaus fahren

Setz oder leg dich ganz bequem auf den Schlitten, strecke deine Beine nach vorne und lege sie locker dort an den Rodelkufen an.

2. Bremsen

Setze deine beiden Füße eng neben die Kufen, flach auf dem Boden auf. Noch stärker abbremsen kannst du, wenn du den Rodel an den vorderen Holmen etwas nach oben ziehst.

3. Lenken

Verlagere dein Gewicht auf die jeweilige Kufe und zieh am Lenkriemen. Vor der Kurve drossel deine Geschwindigkeit etwas herunter und fahre die Kurve ziemlich weit von außen an.

In der Linkskurve ziehst du mit deiner rechten Hand am Lenkriemen die linke Kufe leicht nach oben und drückst dein rechtes Bein dabei außen gegen die rechte Kurve, das linke Bein hebst du dafür etwas an. Die Rechtskurve funktioniert genau entgegengesetzt.

Wenn du eine sehr enge Kurve passierst, kannst du auch den jeweils freien Arm nach hinten ausstrecken und in den Schnee greifen.

4. Pflege deines Rodels

Reibe die Stahlschienen nach dem Rodeln immer trocken und wachse sie gründlich ein. Das machst du entweder mit Skiwachs, oder wie die meisten Dorfkinder es wissen, mit einer ordentlich dicken Speckschwarte. Gelegentlich solltet ihr auch immer mal die Schrauben an den Kufen nachziehen.

5. Die perfekte Kleidung

Winterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Schal und Handschuhe sind zum Rodeln unerlässlich. Um euch noch besser zu schützen, tragt zudem auch einen Helm und eine Skibrille.

edlake Tipp

Richte deine Rodelgeschwindigkeit grundsätzlich immer nach deinem eigenen Können und der Begebenheit der Rodelstrecke. Meistens bist du mit deinem Rodel nicht allein auf der Piste unterwegs – also: Augen auf im Rodelverkehr und nimm bitte Rücksicht auf andere!

– WERBUNG –

Ähnliche Beiträge

Vielleicht auch interessant für Dich ...

Ein Bootsteg am Silbersee mit vielen bunten Booten.

Der Schatz am Silbersee

Inmitten des Rotkäppchenlandes, eingebettet in die GrimmHeimat Nordhessen, liegt bei Frielendorf der Silbersee. An dessen Ufer finden naturverbundene Urlauber alles, was der

Weiterlesen »