Schloss Friedrichstein

Sehenswürdigkeit, Café, Ort zum Feiern

Fotos: edlake Magazin
Fotos: edlake Magazin

Ähnlich wie Bad Wildungen selbst hat auch das Schloss Friedrichstein eine lange und bewegte Geschichte. Von der gotischen Burg, die um 1200 durch den Grafen Friedrich von Thüringen errichtet wurde, ist heute eigentlich nichts mehr zu erahnen. Über die Jahrhunderte wurde immer wieder an- und umgebaut, und Graf Josias II. von Waldeck ebnete schließlich den Weg zum heute bekannten Märchenschloss im französisch-barocken Stil. Die Vollendung war jedoch nicht ihm, sondern seinem Neffen Graf Friedrich Anton Ulrich von Waldeck – dem Namensgeber – vorbehalten. Es sollte jedoch nicht lange dauern, bis es die Familie gen Arolsen zog. Schloss Friedrichstein diente der Fürstenfamilie noch einige Zeit als Sommerresidenz, bevor es mit einigen Zwischenstationen in den Besitz des Landes Hessen überging. Heute gehört es zur Museumslandschaft Hessen-Kassel und beherbergt eine Sammlung zur hessischen Jagd- und Militärgeschichte.

1.4. bis 31.10.
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Feiertags: 10 bis 17 Uhr

1.11. bis 31.3.
Freitag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Feiertags: 10 bis 17 Uhr

24., 25. und 31.12.:geschlossen
1.1.: 12 bis 17 Uhr

Die Besichtigung des Schlosses ist ausschließlich zur halben Stunde mit einer Führung möglich.

Schloßstraße 23, 34537 Bad Wildungen, Deutschland

Weitere Einträge

aus der edlake-Region