Page 51 - edlake – Das Erlebnis-Magazin für die Ferienregion im Herzen Deutschlands
P. 51

     Seit rund 50 Jahren betreibt die Familie Trachte den Campingplatz Bahrenberg und ist damit Anlaufstelle für viele Erholungssuchende. Wir wollten wissen, warum es jedes Jahr so viele Urlauber an den Bömighäuser See zieht, und haben uns dort einmal umgesehen.
L
navigiert Alexandra Trachte den neusten Gast auf dem Campingplatz Bahrenberg zu seinem Ziel. Im Schritttempo bahnt sich das Gespann aus Wohnwagen und Automobil den Weg entlang der Rezeption und dem angrenzenden Waschhaus.
Immer mit prüfendem Blick zur vermeintlich nied- rig hängenden Dachrinne des Gebäudekomplexes, bewegt sich die Karawane aus frisch angereisten Gästen, Platzleiterin Alexandra Trachte und einem zur Hilfe geeilten Dauercamper fort.
Ein sicherer Ort
Wenige Minuten später ist es geschafft: Der lange Wohnanhänger steht abgekoppelt an seinem finalen Bestimmungsplatz, und die Dachrinne hat nichts abbekommen.
„Ein Problem ist auch, dass die Wohnmobile immer größer werden, aber bislang haben wir noch jeden sicher untergebracht“, sagt sie grinsend.
Ein schönes Plätzchen
„Sicher untergebracht“ bedeutet, dass die Ge- fährte der Gäste auf einer der vier Terrassen am Bömighäuser See einen Platz gefunden haben. Nicht selten bekommt man den Blick aufs Wasser gratis dazu serviert. Es ist einfach ein wunderba- res Fleckchen Erde, das die Schwiegereltern von Alexandra Trachte vor rund 50 Jahren hier am Ran- de des Rothaargebirges geschaffen haben.
Die Inspiration für den Campingplatz an dieser Stelle erhielten Hildegard Trachte und ihr Mann von einem Besuch im Harz. „Und im Zuge der Dorf- verschönerung dachten wir, das könnten wir hier
Entschleunigen | Campingplatz Bahrenberg
  ANGSAM, LANGSAM ... DOCH, DAS PASST!“ Mit selbstbewusster Stimme und den dazugehörigen Handzeichen
edlake – das Erlebnismagazin für die Ferienregion im Herzen Deutschlands | Winter 2022
51
Der Campingplatz Bahrenberg ist in den
1970er Jahren entstanden. Es war damals ein echter Kraftakt, die unterschiedlichen Terrassen anzulegen. Die Camper lieben allerdings bis heute die Privatsphäre und den tollen Ausblick in die Natur.
in Bömighausen doch auch machen. Das war in den 1970er-Jahren.“
Eine perfekte Lage
Mit Camping selbst hatte die Landwirtsfamilie bis zu dem Zeitpunkt nichts am Hut, aber sie besaßen eine große, grüne Wiese, die sich perfekt für diese Art von Unternehmung eignete.
„Unsere ersten Gäste waren fast alle Holländer“, erinnert sich die rüstige Rentnerin an die Anfangs- zeit. Der See lockte viele Bade- und Angelgäste, und anders als der Edersee besaß das kleine Idyll viel Ruhe und eine charmante Abgeschiedenheit.
Und der Campingplatz Bahrenberg lag schon immer im Zentrum des touristischen Geschehens, denn die nahegelegenen Städte Willingen, Kor- bach und Medebach sind in kürzester Zeit mit dem Auto erreichbar.
Vor allem die Zugehörigkeit und räumliche Nähe nach Willingen reizt bis heute viele Gäste – auch im Winter. Doch obwohl der Platz ganzjährig geöffnet hat, bleibt das Camping ein Saisongeschäft.













































































   49   50   51   52   53