Page 15 - edlake – Das Erlebnis-Magazin für die Ferienregion im Herzen Deutschlands
P. 15

                   ANZEIGE
        Winterspaß mitten in Deutschland – direkt vor der Haustür
               ● Derzeit modernste Sesselbahn in Deutschland
● Die längsten Pisten im Sauerland
● Für Einsteiger bis Könner: Skifahren für die ganze Familie
•8-er Kabinenseilbahn •2 Sesselbahnen
•7 Schlepplifte
•8 Ski- u. Rodelbänder •17 km beschneite Piste
•Flutlicht-Skilauf •Snowboard-
Funpark •Kinder-Skiländer
  Schnell und ohne Stau ins Skigebiet Willingen: A44 Abfahrt Erwitte/Anröchte
Alle Infos rund um’s Willinger Ski- gebiet mit Skischulen und -verleih unter 0 56 32 - 96 98 20 oder
www.skigebiet-willingen.de
    Die Ringelsberg-Route
15 Minuten später und nur wenige 100 Me- ter oberhalb des NationalparkZentrums beginnen sie schließlich den sportlichen Teil ihres Ausflugs. Am Wanderparkplatz „Himmelsbreite“ startet unter anderem die sogenannte „Ringelsberg-Route“ (sie- he Kasten), die sie auf dem Urwald-steig bis Asel-Süd führen wird. Bereits im Vor- feld zu ihrer Wanderung hatte sich Anne den dazugehörigen Guide heruntergela- den und im NationalparkZentrum dann noch einmal die Broschüre eingesteckt. Doch auch hier an der Wandertafel hätten sie die Möglichkeit gehabt, das Heftchen einzustecken, denn das dafür vorgesehe- ne Klappfach ist frisch aufgefüllt. Für die Wanderung selbst ist es nicht erforderlich, doch es bietet neben einer Streckenüber- sicht auch spannende Zusatzinformatio- nen zu den 10 Wegstationen der Strecke.
Intuitive Wegeführung
Wer jedoch einfach nur den uralten Bu- chenwald mit all seinen Besonderheiten in Reinform erleben will, kann getrost auf Übersichtskarten und geschriebene
Worte verzichten. Er braucht lediglich dem Pilz-Symbol zu folgen, welches ihn in einer großen Runde und nach rund
10 km wieder hier an den Ausgangspunkt zurückführen wird.
Auch unsere edlake-Familie lässt die Karte zugeklappt und vertraut auf die Streckenführung. Die Suche nach dem wegweisenden Pilz-Symbol fällt ab sofort in Paulas Zuständigkeit, und so eilt die 7-Jährige manchmal schon einige Meter voraus, um ihrer Familie rechtzeitig an der Abzweigung den Weg zu weisen.
Spannende Wegpunkte
Theo stampft zufrieden an der Seite seiner Eltern durch den Schnee und macht, wenn die kleinen Beinchen dann doch einmal zu müde werden, eine Ver- schnaufpause auf den Schultern seines Vaters. So passiert die kleine Karawane die verschiedenen Stationen, darunter zum Beispiel auch die Hügelgräber aus der Bronzezeit.
Auch ohne Schnee ist diese Station leicht zu übersehen. Lediglich eine gelbe Num- mer zwei signalisiert am Wegweiser, dass es hier etwas zu entdecken gibt. Wer nun dem schmalen Abzweig folgt, steht nach einigen Metern mitten im frühzeitlichen Gräberfeld. Mehrere Steinhaufen sind hier stille Zeugen der Vergangenheit, die sich am heutigen Tag zusätzlich auch noch unter einer dünnen Decke aus Schnee verstecken.
Alternative Strecke
Nach einiger Zeit gelangen sie an einen Abzweig, der auch als Abkürzung für
die Ringelsberg-Route dient. Hier kann man – je nachdem, von welcher Seite man kommt – die Strecke 5,2 oder 7,8 km abkürzen. Die Familie folgt allerdings weiter den Pilzen, die auf diesem Teil der Strecke parallel zum blauen Symbol des Urwaldsteigs verlaufen.
edlake – das Erlebnismagazin für die Ferienregion im Herzen Deutschlands | Winter 2022
Winter- Warnung
So schön die weißen Win- terlandschaften auch sind, besonders nach Neuschnee, heftigen Schneefällen oder in Kombination mit starkem Wind solltet ihr die Wälder meiden.
Es besteht akute Gefahr durch herabfallende Äste, und auch eine kurzfristige Sperrung der Wege durch umgefallene Bäume ist immer möglich. Der National- park informiert über potenzielle Änderungen und Gefahren immer auf der Startseite seiner Website nationalpark- kellerwald-edersee.de. Auch
ein Blick auf die allgemeinen Hinweise in der Rubrik „Natur erleben“ lohnt sich.
 



































































   13   14   15   16   17