Page 18 - edlake – Das Erlebnis-Magazin für die Ferienregion im Herzen Deutschlands
P. 18

 WANDERREITEN
 Eine weitere Art, gemeinsam mit einem Tier ein einmaliges Naturerlebnis zu ver- bringen, ist das Wanderreiten. Hier ist man oft über mehrere Stunden, manchmal auch mehrere Tage unterwegs und legt mit den Reittieren - vor allem in den langsamen Gangarten - lange Distanzen zurück. Über- nachtet wird dabei oft in sogenannten Wan- derreitstationen, wo neben den Menschen auch die Tiere gut versorgt sind.
Pferde sind natürlich für diese Art der Fortbewegung prädestiniert, und auch wenn es viele Reithöfe gibt, die einen Aus- ritt anbieten, gehört zum Wanderreiten doch ein bisschen mehr. Deshalb gibt es deutschlandweit inzwischen eine ganze Reihe von Höfen, die sich auf diese Art der
Fortbewegung spezialisiert haben und die Touren mit ausgebildeten Wanderrittfüh- rer:innen anbieten.
Eine von ihnen ist Maultierhof-Besitzerin Julia Krüger, ebenfalls in 1998 mit einem klassischen Wanderreitbetrieb in ihrer alten Heimat gestartet. Als 2007 dann allerdings ihr allererstes Muli (Kurzform für Maultier) namens Lukas an den Hof kam, wuchs die Idee, sich mit dem Betrieb in eine neue Richtung zu entwickeln. Heute hat sie nur noch drei Pferde, dafür aber 14 Maultiere am Hof und bietet neben den im Haupttext erwähnten Trekkingtouren auch (mehr- tägige) Wanderritte. Hierfür sollten die teilnehmenden Personen allerdings einige Voraussetzungen erfüllen: Neben den
Reitkenntnissen ist vor allem das Gewicht der Reiter ein wichtiges Kriterium.
Dann steht allerdings dieser besonderen Begegnung zwischen Mensch und Tier nichts mehr im Weg. Lukas ist übrigens immer noch oft bei Julias Ausflügen dabei - als Begleittier.
Mehr über Julia und ihre Mulis erfahrt ihr auch in unserer Reihe „Gekommen, um zu bleiben“ auf Seite 60.
Mehr Informationen zum Wanderreiten
18
edlake – das Erlebnismagazin für die Ferienregion im Herzen Deutschlands | Frühjahr 2022
























































































   16   17   18   19   20